Wasser
FSD Fachverband Shantychöre Deutschland

nach links ueber_uns

aufgaben nach rechts

Seiten durchblättern


News


Hiddenhausen,08.Mai 021
Logo chor.com 2021
Ungeachtet der ungewöhnlichen Zeiten und andauernden Pandemie ist der Deutsche Chorverband als Veranstalter zuversichtlich, dass die chor.com 2021 erneut in Hannover stattfinden kann.
Im Gegensatz zu anderen Bundesländern ist in Niedersachsen der Veranstalter dafür verantwortlich, ein Hygiene- und Sicherheits-konzept vom Gesundheitsamt genehmigen zu lassen.

Zum 4. Mal ist auch der Fachverband Shantychöre Deutschland e.V. während der gesamten Zeit mit einem eigenen Stand dort vertreten.
Diese seit 2011 alle zwei Jahre stattfindenden “chor.com“ ist eine Plattform für Chorleiter*innen, Chormanager*innen, Musikpädagog*Innen, Kirchenmusiker*Innen, Verleger*Innen, Sänger*Innen und alle weiteren an Chormusik Interessierten und gilt mittlerweile als d e r Branchentreff der Vokalszene..
Hier informiert man sich über die aktuellsten Trends in der Vokalmusikszene, begegnet sich auf Augenhöhe, inspiriert sich gegenseitig und entwickelt gemeinsam neue Ideen.
Fernab starrer Grenzen vereint die “chor.com“ alle Genres und Sparten und lädt dazu ein, Neues zu entdecken.
Auf der chor.com durchdringen sich die drei Bereiche Workshops, Konzerte und Forum:
Das Herzstück der chor.com stellen mehr als 200 Workshops.

Unter dem Titel

„Shanties - Arbeitslieder des 16. bis 19. Jahrhunderts -
immaterielles Kulturgut der UNESCO“

hat auch der FSD eine Veranstaltung angemeldet.
what_shall_we_dov.l.n.r. Birgit Dalmer – Werner Litzok – Axel Richter
Unsere Mitgliedsgruppe “What shall we do – The Hannover Shanty People“ präsentiert hier die Lieder der Seefahrer aus diesen Jahrhunderten musikalisch und gibt auch spezielle Erläuterungen dazu.
Der Stand des Fachverband Shantychöre Deutschland e.V. ist übrigens während er Öffnungszeiten immer personell besetzt.
Besucher sind herzlich willkommen – bei einem Getränk oder dem Verzehr eines Gebäcks erfahren sie mehr über die Shantychöre, ihr Hobby und über die Spezies Shanties.
Herzlich Willkommen.
Hans Rodax

Hiddenhausen, 25.02.2021
Shanty-Boom in sozialen Medien
Nathan EvansNathan Evans

«WELLERMAN» MILLIONENFACH GEKLICKT UND WELTWEIT NEU EINGESUNGEN
Chöre erleben derzeit dank unzähliger kreativer Videos einen Social-Media-Boom.
Die spezielle Gattung Shanty landete mit dem Song «Wellerman» zuletzt sogar einen Millionenhit.
Im Sommer 2020 begann der 26-jährige Schotte Nathan Evans, auf seinem Profil bei der Musik-Mitmach-App TikTok die alten Seemannslieder einzusingen.
Shantys entstanden seit dem 15. Jahrhundert bis etwa 1850 in den internationalen Crews der großen Segelschiffe als Arbeitslieder, sie fusionierten dabei Elemente diverser Kulturen (mehr dazu: Chorzeit Nr. 45, Januar 2018).
Das Shanty «Wellerman», das Nathan Evans Ende Dezember auf TikTok hochlud, wurde mittlerweile über elfeinhalb Millionen Mal angeschaut.
Zahllose SängerInnen spielten eigene Versionen ein, zu sehen und zu hören auf TikTok und YouTube, und schließlich stürmte ein clubtauglicher Tanz-Remix von Evans’ Akustikversion von 220 Kid und Billen Ted die Charts – vielleicht ein Beitrag zur Neubelebung des Shantygesangs auch in der realen Welt.
www.tiktok.com/@nathanevanss
Erschienen in Chorzeit Nr. 80, März 2021
www.e-magazin.chorzeit.de
Alls Ausgaben der Chorzeit kann man noch bis einschließlich März kostenfrei digital lesen, nach Einrichtung eines Benutzerkontos, Freischaltcode: Winter2021
---